Aktuelles

04.03.2015, 18:30 Uhr

Steiermärkische Landesbibliothek Graz

Angelika Reitzer- Wir Erben
04.03.2015, 19:30 Uhr

Stadtbibliothek Salzburg

Ursula Krechel - Stark und leise
07.03.2015, 14:00 - 19:30 Uhr

Lesefest 2015 Graz

Olga Flor - Ich in Gelb

Aus dem Verlag

Saskia Hennig von Lange erhält den Clemens Brentano Förderpreis

Der Clemens Brentano Förderpreis für Literatur der Stadt Heidelberg geht an Saskia Hennig von Lange. Die Jury-Begründung: „Mit ihrem großartigen Roman ‚Zurück zum Feuer‘ gelingt Saskia Hennig von Lange ein sprachlich kompaktes, atmosphärisch dichtes Debüt, aufgebaut auf den Spuren der Boxlegende Max Schmeling. Sie versteht es, drei Erzählstränge so zu verbinden, dass sich ganz unterschiedliche Verlusterfahrungen überlagern.“

Lafcadio Hearn: Chita in Ö1 Ex Libris

"Lafcadio Hearn hat eine kurze, aber sehr intensive Geschichte geschrieben, in der er sich ausgiebig mit der Poesie und den Launen der Natur beschäftigt. Menschen spielen eine Rolle, aber eben nur eine Nebenrolle. Die ersten 25 Seiten des Romans sind reine Landschafts- und Naturbeschreibungen, die aber aufgrund der wunderschönen, bildhaften Sprache des Autors zu fesseln vermögen." Julia Reuter

Katharina Geiser - Vierfleck oder das Glück

"Katharina Geisers Schilderung einer grandiosen Ménage-à-quatre steckt voller Komik und Witz, und doch spürt man, wie es rumort und bebt unter dem scheinbar so tragfähigen Fundament der großzügigen Übereinkünfte. Leidenschaftliche Briefe, scharfzüngige Dialoge und ein mitunter recht boshaft-verspielter Tonfall tragen die Handlung, die mit einer Vielzahl subtiler Botschaften und Anspielungen gespickt ist. In einer Serie kurzer Szenen, in denen man die verschiedenen Personen beobachtet, tänzelt das Buch durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts und nimmt dabei ganz en passant die historischen Entwicklungen mit." Susanne Schaber, Ö1 Ex Libris
Geiser
mehr lesen